Aktueller Marktbericht Q3 2018

MARKTBERICHT VOM 9. OKTOBER 2018

  • Deutlicher Anstieg des gehandelten Nominalkapitals
  • Reger Handel von Schiffsfonds-Anteilen am Zweitmarkt für geschlossene Fonds 
  • Deutsche Zweitmarkt AG mit starkem dritten Quartal

Gesamtmarktanalyse

Der Zweitmarkt für geschlossene Fonds verzeichnet auch im dritten Quartal 2018 rege Handelsaktivitäten: Das gehandelte Nominalkapital steigt in den Monaten Juli bis September 2018 um fast 8 Prozent auf 76 Millionen Euro, die Summe der Kaufpreise liegt um 3 Prozent höher bei 56,7 Millionen Euro. Die Anzahl der absoluten Handel sinkt gegenüber dem Vorquartal leicht auf 1.779, der durchschnittliche Handelskurs über alle Assetklassen notiert ebenfalls etwas niedriger bei knapp 75 Prozent.

Die Deutsche Zweitmarkt AG erfasst kontinuierlich den öffentlich sichtbaren Handel in den Sparten Immobilie, Schiff und Sonstige Assets. Mit fast 68 Prozent steigt der Umsatzanteil der Immobilienfonds noch einmal leicht an. Im Gegensatz zum zweiten Quartal liegen die Schiffsfonds mit 16,5 Prozent Umsatzanteil wieder auf Rang zwei, knapp vor den Sonstigen Assets mit 15,5 Prozent. Während bei den Immobilienfonds das Nominal um mehr als 10 und der Kaufpreis um mehr als 4 Prozent steigt, verzeichnen die Schiffsfonds in den drei Bereichen Nominal, Kaufpreis und Anzahl der Handel jeweils zweistellige Zuwachsraten. Ihr Durchschnittskurs bleibt mit 27,5 Prozent nahezu unverändert. Die am meisten gehandelten Fonds bei den Sonstigen Assets sind erneut Flugzeug-, Umwelt- und Lebensversicherungsfonds.

Mit einem Nominalumsatz von 21,6 Millionen Euro und einem Kaufpreisvolumen von 18,5 Millionen Euro erzielt die Deutsche Zweitmarkt AG ihr bestes Quartal der letzten Jahre. Zudem verzeichnet sie einen durchschnittlichen Handelskurs von 85,5 Prozent über alle Assetklassen.

„Das vergangene Quartal zeigt eindrucksvoll, dass über den Zweitmarkt für geschlossene Fonds auch immer mehr großvolumige Transaktionen abgewickelt werden“, erläutert Jan-Peter Schmidt, Vorstand der Deutschen Zweitmarkt AG. „Es besteht eine hohe Nachfrage potenter Käufer, die im aktuellen Niedrigzinsumfeld nach interessanten Investments Ausschau halten – das macht auch große Volumen im Zweitmarkt gut vermittelbar.“ Zudem bestätigt die DZAG erste erfolgreiche Vermittlungen von AIF, also nach neuem Recht aufgelegte Beteiligungen. Ihre Zahl dürfte in den kommenden Monaten kontinuierlich steigen und damit das Angebot am Zweitmarkt spürbar erweitern.

Download des Marktberichts als pdf-Dokument:
Deutsche Zweitmarkt AG - Marktbericht Q3 2018

 

Marktanalyse Immobilienfonds Q3 2018
Von Juli bis September 2018 wurden 1.109 Handelsabschlüsse im Bereich der geschlossenen Immobilienfonds registriert – ein leichter Rückgang gegenüber dem zweiten Quartal 2018 (1.199). Mit einem Anteil an vermittelten Fonds von knapp 62 Prozent sind Immobilienfonds die meistgehandelte Assetklasse. Das gehandelte Nominalkapital liegt mit 51,6 Millionen Euro um 10 Prozent höher als im vorherigen Quartal. Auch die Summe der Kaufpreise stieg leicht um mehr als 4 Prozent auf 47,7 Millionen Euro. An der Spitze der Top Ten der gehandelten Immobilienfonds steht wie im vorherigen Quartal der DWS Access – DB Einkaufs-Center-Immobilienfonds mit einem Handelskurs von 781 Prozent (September 2018). Der Deutsche Zweitmarktindex für geschlossene Immobilienfonds (DZX-I) schließt am 28. September 2018 mit einem erneuten Allzeithoch bei 1.208,70 Punkten.

Marktanalyse Sonstige Assetklassen Q3 2018
Im dritten Quartal 2018 wurden insgesamt 371 Handelsabschlüsse im Bereich der Sonstigen Assetklassen registriert – ein Rückgang um 14 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal 2018 (434). Auch das gehandelte Nominalkapital fällt mit 11,8 Millionen Euro etwas niedriger aus als im Vorquartal (12,4 Mio. Euro), die Summe der Kaufpreise sinkt auf 5,5 Millionen Euro (Q2 6,1 Mio. Euro). Der Durchschnittskurs notiert mit knapp 47 Prozent etwas unter dem des zweiten Quartals 2018 (49 Prozent). An der Spitze der Top Ten der gehandelten Sonstigen Assetklassen steht der Nordcapital Solarfonds 1 mit einem Handelskurs von 133,5 Prozent (August 2018). Der Anteil der Sonstigen Assets an den insgesamt gehandelten Fonds liegt im dritten Quartal 2018 bei rund 21 Prozent.

Marktanalyse Schiffsfonds Q3 2018
Im dritten Quartal 2018 wurden insgesamt 299 Handelsabschlüsse im Bereich der geschlossenen Schiffsfonds registriert – ein Anstieg von 12 Prozent gegenüber dem Vorquartal (266). Der aktuelle Anteil an gehandelten Fonds am Gesamtmarkt liegt für Schiffsfonds bei knapp 17 Prozent. Das gehandelte Nominalkapital beträgt 12,6 Millionen Euro, ein Anstieg um 11,6 Prozent gegenüber den Monaten April bis Juni 2018 (11,3 Mio. Euro). Die Summe der Kaufpreise steigt ebenfalls zweistellig und beträgt 3,5 Millionen Euro. Der Schiffsfonds mit dem höchsten Handelskurs in diesem Quartal ist der König & Cie. 44 Suezmax-Tanker Flottenfonds II mit einem Handel zu 80,5 Prozent (Vorzugskapital, August 2018). Der Deutsche Zweitmarktindex für die Assetklasse Schiff (DZX-S) steigt weiter an und schließt am 28. September 2018 bei 548,44 Punkten.

 

Pressekontakt
Deutsche Zweitmarkt AG
Jan-Peter Schmidt
Telefon: 040 30 70 26 00
E-Mail: newsnoSpam@deutsche-zweitmarkt.de

Über die Deutsche Zweitmarkt AG
Die Deutsche Zweitmarkt AG vermittelt bereits seit dem Jahr 2006 erfolgreich Käufer und Verkäufer von Vermögensanlagen im Zweitmarkt. Die internet­basierte Handelsplattform umfasst mehr als 55.000 Zweitmarktkurse aus allen Anlageklassen der geschlossenen Fonds – von Immobilien im In- und Ausland über Mobilien wie z.B. Schiffe und Flugzeuge bis zu Projekten für Erneuerbare Energien sowie Private Equity. Neben der unkomplizierten Handels­abwicklung bietet die Deutsche Zweitmarkt AG ihren Interessenten umfassende Infor­ma­tionen über langfristige Markt- und Kursentwicklungen sowie über die tages­aktuellen Kauf- und Verkaufsorder. Ob Privat­anleger oder Institutionelle Investoren: Die ebenso professionelle wie persön­liche Betreuung und der direkte Zugang zu potenziellen Kauf­interessenten machen die Deutsche Zweitmarkt AG zum leistungs­starken und verlässlichen Partner. Das Hamburger Unter­nehmen ist ein zugelassenes Finanz­dienstleistungs­institut und bei der Bundesanstalt für Finanz­dienstleistungs­aufsicht (BaFin) unter der ID 126273 gelistet.

Abonnieren

Sie möchten unseren Marktbericht per E-Mail erhalten? Dann füllen Sie einfach das Anmeldeformular aus:

Gesamtmarkt - Vergleich Q2/Q3 2018